Brauchtumstage 2006 - Mähmaschine mit Pferden
Brauchtumstage 2006 - Mähmaschine mit Pferden

Verein zur Heimat- und Brauchtumspflege Ibbenbüren e. V.


Heimathaus Ibbenbüren,

Haus des Heimatvereins Ibbenbüren


Der Verein und das Heimathaus
- Entstehung:

1902 - Verschönerungsverein
1924 - Heimatverein Ibb. Vorsitzender und Mitbegründer Rudolf Dolle
1934 - durch die NS offiziell beendet
1945 - durch Wilhelm Stake wieder belebt.
1949/50 - Kürabende ab Winter in den Bauernschaften
1995 - Umbenennung in "Verein zur Heimat- und Brauchtumspflege e. V."
1996/97 - Bau unseres Heimathauses


Heimathaus Ibbenbüren,

Haus des Heimatvereins Ibbenbüren


Mit vereinten Kräften entstand ein neues Heimathaus - Von Josef Rötker

Nach Fertigstellung unseres Backhauses sagte mir unser Vorsitzender Detlef Retzlaif: "Als nächstes bauen wir uns ein Heimathaus!" Ich habe ihm gesagt:" Du spinnst wohl!" Doch jetzt ist das schöne Haus fertig. Ein Fachwerkhaus, ein Zweiständerhaus, die Fachwerkfelder mit roten Handformbacksteinen ausgemauert. Ein Schmuckstück auf dem Freizeithof der Stadt Ibbenbüren, Hof Bögel-Windmeyer.
Auf Drängen unseres Vorsitzenden und vorzüglichen Organisators bekamen wir von der Stadt Ibbenbüren das zum Abbruch bestimmte Fachwerkhaus des Hofes Grotemeyer in Uffeln. Leider wurde es ein Raub der Flammen, bevor wir es abbauen konnten. Das Fachwerk verbrannte völlig. Gott sei Dank konnten der Giebel an der Vorderseite und die Ständer einschließlich der Längs- und Querbalken gerettet werden. Ermutigt durch unser Vereinsmitglied, Architekt Bernhard Krause, nahmen wir das Werk trotzdem in Angriff. Zur gleichen Zeit machte er uns darauf aufmerksam, dass in Riesenbeck der Hof Funke abgebrochen werden sollte. Nach Kontaktaufnahme mit der Stadt Hörstel und dem Abbruchunternehmen bauten wir den Dachstuhl des Hauses Funke ab. Mit Dachziegeln und allem, was dazu gehört, brachten wir alles zum Hof Bögel-Windmeyer. Die Treppe zum Obergeschoss nahmen wir komplett mit, diese passt jetzt ganz genau in unser neues Heimathaus. Nun fehlte aber noch das Fachwerk.



Wagenremise
Am Heimathaus
Am Heimathaus - Waschzuber
Am Heimathaus


Nach einem Inserat in unseren Ibbenbürener Zeitungen meldete sich ein Bauer aus Westerkappeln, der einen zum Abbruch vorgesehenen Wagen- und Geräteschuppen hatte. Schnell wurden wir mit ihm einig, bauten den Schuppen ab und holten ihn mitsamt den handgeformten Backsteinen zum Freizeithof. Zeichnungen und Plan waren genemigt, der Aufbau konnte beginnen.
Vom Arbeitsamt bekamen wir zwei ABM-Kräfte. Dabei hatten wir das große Glück, dass diese beiden Pfundskerle waren. Sie waren Russlanddeutsche, von Beruf Traktorfahrer und für alles zu gebrauchen. Als erstes bauten wir hinter dem jetzigen Heimathaus eine zweite Remise. Hier wurden eine Holzschuhmacher-, eine Schuhmacherwerkstatt und eine Stellmacherei eingerichtet. Beim Aufstellen des Heimathauses durfte kein Baum, der im Weg stand, gefällt werden. Unser Architekt schaffte das spielend. Das Haus wurde teilweise um die alte Remise gebaut. Nach dem Ausschachten wurden als erstes die Ständer aufgestellt. Danach wurde wie bei einem Puzzle-Spiel das Fachwerk ausgesucht und aufgebaut. Das Holz des Dachstuhls vom Hof Funke wurde passend zugeschnitten und konnte dann erst aufgestellt werden.



Ton-Tafel am Heimathaus
Immer im Einsatz ...unser Kiepenkerl Alfons Beier
Immer im Einsatz ...unser Kiepenkerl
Chronik von Josef Rötker
 
Tontafel am Heimathaus
 
Immer im Einsatz ...
 
unser ehem. Kiepenkerl Alfons Beier
 
Chronik von Josef Rötker
 

Richtfest feierten wir am 26. April 1996, wozu auch die ehemaligen Besitzer eingeladen worden waren. Beim Einmauern des Fachwerkgerippes war vor allem die Volkstanzgruppe unseres Vereins dabei. Die Mädchen konnten genau wie die Männer mit der Maurerkelle umgehen. Das Fachwerk wurde neu gestrichen, das Dach wurde gedeckt, die Fenster von einem Fachmann geliefert und auch eingebaut. Alle Türen sind gebrauchte Teile, die wir von Bekannten und auch Unbekannten angeboten bekamen. Der Innenausbau nahm noch viel Arbeit in Anspruch. So sind im unteren Teil eine große Diele für unsere Trecker, Kutschwagen usw., eine kleine Küche, eine Werkstatt und eine Toilette vorhanden. Im oberen Bereich des Hauses sind eine Spinn- und eine Museumsstube entstanden.
Am 30. April 1997, nach fast zweijähriger Bauzeit, wurde das Haus von unserem Mitglied Pfarrer Hermann Roling eingeweiht. Viele Gäste aus Stadt und Land waren dazu eingeladen worden. Im Anschluss feierten wir unter dem Maibaum, der nach der Einweihung aufgestellt worden war.



Im Erdgeschoss

Das Heimathaus - Vor Erstellung des heutigen Heimathauses trafen sich die Mitglieder und Freunde ca. alle 4 Wochen in Püsselbüren: die ehem. Tanzgruppe in der Ludgeri-Schule, eine Werkstatt war auf dem Hof Kamp-Niermeyer (heute B. Klein Prozessionsweg 62), Veranstaltungen waren auf und im Hof Bögel-Windmeyer.
Im Heimathaus selbst ist im EG eine Grund-Werkstatt eingerichtet, und der eigentliche Veranstaltungs-Raum für bis zu 70 Personen: die Groß-Diele mit Alt-Holzdecke und Holz-Stützen, mit Küche und Toilette. Verschiedene alte Gebrauchs-Gegenstände schmücken die Wände, ebenso sind Stand-Geräte, Gefäße und Nutz-Gegenstände rundum aufgestellt. Ein moderner Brennholz-Ofen sorgt an kühlen Tagen für eine warme und gemütliche Raum-Stimmung, den Rest geben dann mit Gas gefeuerte Heizkörper.

Im Erdgeschoss


Im OG ist ein Versammlungsraum für viele Zwecke, je nach Versammlungsgröße: Büro oder Tagungsort, Strickkreis-Cafe, Klön-Versammlung und vieles mehr. Der größere Teil im OG ist eine Art Museum: Gebrauchs-Gegenstände, Kleidung, Einrichtungs-Möbel verschiedenster Art sind hier auf- und ausgestellt. Beim ersten Eintreten erscheinen die Klein- und Großpuppen mit ihrer Festkleidung von damals fast lebendig.
Im rückwärtigen Hof ist der Freiplatz für Großgeräte-Reparatur, umgeben von Lager-Räumen. An das Heimathaus seitlich angebaut ist ein Remise, in der landwirtschaftliche Geräte unter-gestellt sind, auf dem Vorplatz sind noch Geräte zu sehen: z.B. ein Pferde-Göpel, Heurechen usw.

Im Obergeschoss
Im Obergeschoss


Unser Backhaus
Unser Backhaus

Das Backhaus:
Arbeitsbeginn war am 11.1.1992, nach Vorbild des Backhauses des Heimatvereins in Elbergen, auch mit deren Rat und Empfehlungen. Die Bruchsteine stammen vom abgebrochenen Josef-Stift in Ibbenbüren. Die Wände des Backhauses sind Fachwerk, die Fachwerks-Füllungen bestehen aus Reisig, Häcksel und Lehm. Im Backhaus wird auf Wunsch vom Gästegruppen, unter Leitung von Heinz Kappelhoff, der "OFEN" angeheizt, und bei passender Temperatur das vorgefertigte Brot gebacken.

Unser Backhaus
Rückseite unsers Backhauses



Heimathaus Ibbenbüren - Am Sportzentrum 30, 49477 Ibbenbüren
 
Heimathaus Ibbenbüren - Am Sportzentrum 30, 49477 Ibbenbüren
 
 Foto: M.Franke 2011 



Presseartikel-Sammlung des Vereins zur Heimat- und Brauchtumspflege Ibbenbüren e. V.

Presseartikel/Zeitungs-Ausschnitte 1965 - 2011 über den Heimatverein/Heimathaus.

Übersicht der Presse-Sammlung als Word doc. (30 kb) - Download ..
Übersicht der Presse-Sammlung als PDF Datei - (22 kb) - Download ..
(Sammlung Grundschöttel und Stadtmuseum)
Den kostenlosen Adobe Acrobat
Reader (PDF) gibt es

hier >>> Adobe Reader




Arbeitskreis- und Gruppen-Tätigkeiten ::

Arbeitskreis- und Gruppen-
Tätigkeiten: Handarbeiten
3. Dienstag im Monat, 14 Uhr
im Heimathaus

Handarbeiten - Im Handarbeitsraum des alten Fachwerkhauses trifft sich eine Gruppe von zurzeit 13 Frauen, die sich der Handarbeit verschrieben haben. Viele verschiedene Arbeiten werden gefertigt. Hierzu gehören z. B. Stricken, Sticken usw. Jeder arbeitet nach freier Entscheidung. Auch außerhalb der Termine ist die Handarbeitsgruppe bei verschiedenen Veranstaltungen anzutreffen, zum Beispiel bei den Brauchtumstagen, die vom Heimatverein ausgerichtet werden. Jeweils zur Herbstzeit treffen sich die Frauen zu einem abendlichen Essen, bei dem sie nochmals gemeinsam das Jahr Revue passieren lassen


Handarbeiten

Erika Schulz
Tel.: 0 54 51 / 69 84

Helena Geselbracht
Tel.: 0 54 51 / 96 23 83


Arbeitskreis- und Gruppen-
Tätigkeiten: Klönabend
2. Donnerstag im Monat, 18 Uhr
im Heimathaus

Klönabend - Die Themen: Was war- Was ist- Was wird und soll sein, und Wer- Wie- Was. Kommen können und sollen alle Mitglieder und kürn über Dütt und Datt. Die Leitung liegt beim Vorsitzenden (oder eines Stellvertreters), es ist so eine Art monatlicher Gedankenaustausch. Und das Klönen ist wichtig für die kommenden Aufgaben, denn hier werden meistens schon die Richtlinien erkundet und abgesteckt = Organisatorisches und Kräfteeinteilung für Veranstaltungen. Und was ist gut und was sollte man lassen. Oder auch den neuesten Klatsch und Tratsch erleben, denn darin steckt meist ein Körnchen Wahrheit.

Klönabend

Georg Schröer

Tel.: 0 54 51 / 1 63 60
oder 0170 / 4375862

Arbeitskreis- und Gruppen-
Tätigkeiten: Singekreis
3. Dienstag alle 2 Monate 19,30 Uhr
im Heimathaus

Singekreis - Der Sing-Kreis trifft sich jeweils am dritten Dienstag um 19.30 Uhr nach dem Treffen der Handarbeitsgruppe, die in der kalten Jahreszeit im OG bereits für wohlige Wärme gesorgt hat. Diese offene Gruppe ist Gast unter dem Dach des Heimatvereins. Meist treffen sich 12 - 14 Leute (ges. Mtgl zz.19). Es werden Volks- Seemannslieder und Schlager der 20er und 30er Jahre gesungen, begleitet von Horst Aron mit dem Schifferklavier. Große Sangeskunst ist dabei nicht erforderlich: Kommen und Mitmachen.

Singekreis

Horst Aron
Tel.: 0 54 51 / 7 47 09

Arbeitskreis- und Gruppen-
Tätigkeiten: Ahnenforschung
Treffen am letzten Mittwoch
des Monats, ab 17 Uhr im
Stadtmuseum

Ahnenforschung - Mittendrin Das sind "Wir", die Forscher in-, aus-, und um Ibbenbüren, ein Kreis von Familien- und Ahnenforschern, von Heimat- und Geschichts-Interessierten, von Höfe- und Industrie-Geschichten-Sammlern. Wir sind eine selbständige Gruppe im lockeren Verbund mit dem Heimat- und Brauchtums-Verein Ibbenbüren e.V., ohne Vereinsmeierei, ohne starre Satzung oder weit reichende Verpflichtung. Gäste sind immer willkommen, Mitglieder aus anderen Vereinigungen oder Arbeitskreisen sind dabei wie eigene Gruppen-Mitglieder. Ahnenforscher >>>


Ahnenforschung/F.-A.-F.

Werner Suer
Tel.: 0 54 51 / 1 48 43

Hans Nostheide
Tel.: 05451 / 44781


Arbeitskreis- und Gruppen-
Tätigkeiten: Treckerfreunde

Lars Attermeyer
Tel.: 0152-07581602

Arbeitskreis Handwerker
von Montags bis Freitag
von 8:00 Uhr - 11:00 Uhr
Georg Schröer
Tel.: 0 54 51 / 1 63 60
oder 0170 / 4375862



Verein zur Heimat- und Brauchtumspflege Ibbenbüren e.V. - Der Vorstand ::


Schriftführerin:

Helena Geselbracht
Tel.: 0 54 51 / 96 23 83
Der Vorstand:

Vorsitzender:
Georg Schröer
Nienkamp 21, 49477 Ibbenbüren - Tel.: 0 54 51 / 16360 oder 0170 / 4375862
E-Mail. Heimatverein (Georg Schröer) sandsteindesign@t-online.de

Vorsitzender / Stellvertreter: Fritz Raßmann
Teutoburger Str. 7, 49477 Ibbenbüren -
Tel.: 0 54 51 / 4 51 69 oder 0160 5284142 - Mail: fritzrassmann@t-online.de
Kassierer:

Horst Schoske
Raabestraße 12
49477 Ibbenbüren
Tel.: 0 54 51 - 89 97 01



Mitglied werden im Heimat- und Brauchtumsverein Ibbenbüren e.V. :: Beitrittserkärung

Wir würden uns freuen, Sie als ein neues Mitglied in unserem Heimatverein Ibbenbüren begrüßen zu dürfen.
Benutzen Sie einfach das angehängte Formular und senden uns Ihren Aufnahmeantrag zu. Wir setzen uns
dann mit Ihnen in Verbindung. Der jährliche Mitglieds-Beitrag beträgt zurzeit 12 €, er wird per Bank-
Zahlungs-Aufforderung, mit der schriftlichen Einladung zur Jahres-Hauptversammlung, eingefordert.

Georg Schröer - Nienkamp 21, 49477 Ibbenbüren - Tel.: 0 54 51 / 1 63 60 oder 0170 / 4375862
E-Mail. Heimatverein (Georg Schröer) sandsteindesign@t-online.de :



Ihre Beitrittserkärung als
Word doc. Datei
Download - Beitrittserkärung


Satzung des Heimat- und Brauchtumsverein Ibbenbüren e.V ::

Die Satzung des Heimat- und Brauchtumsverein Ibbenbüren können Sie hier als

PDF-Dokument - Download Satzung - oder als
Word-Document - Download Satzung - herunterladen.
Den kostenlosen Adobe Acrobat
Reader (PDF) gibt es

hier >>> Adobe Reader



Anreise zum Heimathaus in Ibbenbüren ::



Heimathaus Ibbenbüren,


Heimathaus Ibbenbüren,
Am Sportzentrum 30,
49477 Ibbenbüren

Heimathaus Ibbenbüren,


Heimathaus Ibbenbüren,
Am Sportzentrum 30,
49477 Ibbenbüren



Verein zur Heimat- und Brauchtumspflege Ibbenbüren e.V.
Verein zur Heimat- und Brauchtumspflege Ibbenbüren e.V. © 2016
Letzte Aktualisierung - 03.01..2016
Backhaus
Heimathaus Ibbenbüren, Am Sportzentrum 30, 49477 Ibbenbüren
Webseite Optimiert für 1280 x1024 - Webseite von wdmf
www.heimatverein-ibbenbueren.de
Seite oben